Medienmitteilungen

Januar 2019, Schweiz unterzeichnet Europa Soja Erklärung
Während der Grünen Woche reiht sich die Schweiz zu den bereits 18 Unterzeichnern der Europa Soja Erklärung: der Schweizer Agrarminister unterstützt mit seiner Unterschrift den Anbau von Leguminosen in Europa.

 

Juni 2018, 140 Jahre Soja in der Schweiz
80 Prozent der weltweiten Sojaproduktion stammen aus den USA, Brasilien und Argentinien. Die Proteinabhängigkeit Europas und Asiens von diesen Ländern ist beträchtlich. Die Schweiz zeigt, wie diese verringert und Mehrwerte geschafft werden können.

 

Mai 2018, Nur noch verantwortungsbewusst produzierte Futter-Soja
An der Vereinsversammlung des Soja Netzwerks verabschieden die Mitglieder die Vision, dass in der Nutztierfütterung zu 100 Prozent verantwortungsbewusst produzierte Futter-Soja gemäss Soja Netzwerk Schweiz eingesetzt werden soll.

 

September 2017, Soja Netzwerk als Taktgeber
Ein Jahr nach der Vereinsgründung setzt das Soja Netzwerk neue Akzente: Mit dem ersten  Benchmark von Soja-Standards und der vermehrten Beschaffung von zertifizierter Futtersoja aus Europa.

 

März 2017, auf verantwortungsbewusste Soja umgestellt
Im vergangenen Jahr importierte die Schweiz 271‘571 Tonnen Sojaschrot für die Tierfütterung. 99 Prozent sind nach einem verantwortungsbewussten Standard produziert worden.

 

Mai 2016, Soja Netzwerk gründet Verein
Mit der Vereinsgründung festigen 19 Organisationen ihre Zusammenarbeit innerhalb der Wertschöpfungskette und die Verbindlichkeit für einen verantwortungsbewussten Sojaanbau. 

 

Juli 2015, Verantwortungsbewusst produzierte Soja wird zum Branchenstandard

Von Mai 2014 bis April 2015 importierte die Schweiz zu 93 Prozent Futter-Soja aus verantwortungsbewusster Produktion. 

 

Februar 2015, Soja Netzwerk zieht posititve Jahresbilanz

Im Jahr 2014 konnte der Importanteil verantwortungsbewusst produzierter Soja für Futtermittelzwecke von 80 auf 82 Prozent erhöht werden. Von Mai bis Dezember 2014 lag der Anteil gar bei 89 Prozent.